7 Nov 2013

Und wie der erste Eindruck zählt! Wie Ihr Unternehmen wirkt

/
Comments0

UNd-wie-der-erste-Eindruck-zaehlt

Und wie der erste Eindruck zählt!



Wie Ihr Unternehmen wirkt.

Hatten Sie schon mal den Eindruck, wenn Sie etwas einkaufen, da geht es gar nicht um Sie, als Kunden, sondern eigentlich nur um den Verkäufer selbst? Mögen Sie das Gefühl? Ich nicht.

Letzte Woche hatte ich wieder mal so eine Begegnung. Ich war bei der Launch Party eines Fortbildungs-Institutes in München. Vor vielen Jahren habe ich dort ein Studium absolviert und wollte wissen, wie sich der Laden verändert hat oder ob er sich überhaupt verändert hat. Denn die Werbung im Vorfeld kündigte viel an.

Hoppla – jetzt komme ich-Verhalten

Durstig wollte ich an der Bar einen Drink bestellen, doch dafür musste ich erst meine Euros in frisch gedruckte Akademie-Dollar umwechseln. Also hin zur Wechselstube. Ich stand in der Schlange und sah mir das Geschehen um mich herum an, als sich ein Mann vordrängelte und direkt zum Geldwechsler ging. Das erstaunte mich. Und im gleichen Moment sprach mich der hinter mir an und sagte: „Der Herr des Hauses darf das doch sicher, er ist ja schließlich mit seinem Portrait auf dem Dollar abgebildet…!“

Wie bitte? Nein, das sollte er nicht tun, das ist respektlos allen anderen gegenüber. Und tatsächlich, der Boss ist mit seinem Foto wirklich auf der Firmeneigenen Währung abgedruckt. Oh je.

Und die Wirkung

In diesen Situationen frage ich mich immer, ist sich derjenige eigentlich voll bewusst, was er damit bewirkt? Und wie sich das letztendlich auf eventuelle Käufer auswirkt?

Auf dieser Veranstaltung gehörte ich zweifelsfrei zur Zielgruppe. Was ich neben schicken Info-Broschüren auch registriert habe, war das Verhalten des Chefs. Und das Gesamtpaket kaufen wir. Wie jemand in den kleinen Dingen ist, so ist er überall. Das registriere ich als Kunde.

Was Sie auf jeden Fall besser machen können:

[custom_list style=“list-4″]

  • Stellen Sie Ihren Kunden in den Vordergrund – immer. Es geht ja in erster Linie nur um sie. Um deren Herausforderungen und Schwierigkeiten, die Sie mit Ihrer Leistung lösen können.
  • Bevor wir Kunden kaufen, stellen wir uns immer eine Frage „Was ist für mich drin“. Ist der Wert dessen, was ich bekomme höher, als die Summe, die ich dafür aufwende oder eben nicht. Wir treffen unsere Kaufentscheidungen nicht nur rational, sondern genauso mit dem Herzen.
  • Planen Sie ein Netzwerk Event? Dann übernehmen Sie die Rolle des Gastgeber und helfen Sie den anderen sich gegenseitig kennenzulernen.Lassen Sie Ihre Kunden glänzen.
  • Und wenn Sie für eine Veranstaltung eine eigene Währung brauchen, dann drucken Sie die Portraits Ihrer besten Kunden drauf. Sie zahlen Ihnen die Miete, das Auto, die Wurst, den Urlaub und liefern Ihnen zudem die Ideen für Ihre neuen Produkte. Seien sie dankbar und zeigen Sie es Ihnen, indem Sie sie einfach gut behandeln.

[/custom_list]

Was machen Sie, damit sich Ihre Kunden so richtig wohl bei Ihnen fühlen? Schreiben Sie mir, ich freue mich auf Ihre Gedanken dazu.

Leave a Reply